Wanderpartner Auratsberg Freizeitpartner Auratsberg Wanderpartner Freizeitpartner Sportpartner
Auratsberg
Sportpartner Auratsberg
Home                                 Registrieren            Login                                      
Was kann ich hier machen:
+ Freizeit- und Sportpartner finden
+ individuelle Profile erstellen
+ private Nachrichten versenden
+ Gruppen gründen und Diskutieren
+ Events veröffentlichen
+ usw.

Hüttenguide Österreich
Enzianhütte Muggendorf
Greilhütte Scheffau am Wilden Kaiser
Bonner Hütte Rennweg am Katschberg
Schneebauerhütte Liebenfels
Gröblhütte Sankt Georgen ob Murau
Konraderhütte Metnitz
Reuttener Hütte Reutte
Zechnerhütte Zederhaus
Schäferhütte Trins
Nikolohütte Stadl an der Mur
Untere Mooshütte Reißeck
Wotschibauerhütte Krakauhintermühlen
Fritz-Hintermayr-Hütte Saalbach-Hinterglemm
Sturmerhütte Amering
Lahnwaldhütte Schwarzau im Gebirge

Tanzpartner Auratsberg


Berge in Österreich:
Speikkogel Gleinalpe Auratsberg
Burgstallkogel Auratsberg
Hochkar Auratsberg
Kräuterin Auratsberg
Brucker Hochanger Auratsberg
Himmel (Berg) Auratsberg
Hohe Student Auratsberg
Hochwildstelle Auratsberg
Königstuhl (Gurktaler Alpen) Auratsberg
Karlspitz Auratsberg
Erzberg Auratsberg
Plankamira Auratsberg
Tanneben Auratsberg
Hochanger (Totes Gebirge) Auratsberg
Sandling Auratsberg
Bürgeralpe Auratsberg
Ameringkogel Auratsberg
Rosenkogel (Lavanttaler Alpen) Auratsberg
Hohe Rannach Auratsberg


Die Seite Kategorie: Berg in der Steiermark aus der Wikipedia Enzyklopädie
Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Die Berge in Österreich:
Lachtal Schönberg-Lachtal
Heukuppe Altenberg, Mürzzuschlag, Neuberg an der Mürz
Kulm Herberstein, Schielleiten, Weiz
Hochkar Lassing, Palfau, Fachwerk, Wildalpen
Schönberg Altaussee
Gumpeneck Großsölk, Stein a. d. E., Öblarn, Gröbming
Kilnprein Karneralm, Predlitz, Einach
Hochreichart Kalwang, Mautern
Lammeralm Langenwang

Höfe/Gehöfte... Österreich
Geritzhof Lilienfeld
Holzerhof Michelbach
Edelhof Schönbach
Weghof Mönichwald
Hühnerbichlhof Schönbach
Perzlhof Kirchberg an der Pielach
Tauernhof Untertauern
Urbanhof Ternitz
Schloss Grubhof Sankt Martin bei Lofer

Berge/Touren/Besiedelung:
Österreich

Ruine Kropfsberg in Reith im Alpbachtal
Ebersdorfberg in Ebersdorf
Gaisberg in Kirchberg in Tirol



Berge: (Wi)
Hefferthorn Auratsberg
Koppenkarstein Auratsberg
Ganot (Berg) Auratsberg
Kreuzkarspitze Auratsberg
Stadelhorn Auratsberg
Gößeck Auratsberg
Hohe Wand (Gutensteiner Alpen) Auratsberg
Teufelskamp Auratsberg
Kahlersberg Auratsberg
Kreuzkopf (Ammergauer Alpen) Auratsberg


Die Seite Kategorie:Berg in Österreich aus der Wikipedia Enzyklopädie
Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Auratsberg in der Gemeinde:

Marbach an der Donau.Geschichte.

Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs.Der Name "Marbach" wurde erstmals im Jahr 1144 namentlich erwähnt und bedeutete "Grenzbach". In dieser Urkunde kommt der Name jedoch nur zur Bezeichnung des Baches vor, der die Zehent und Pfarrgrenze von Münichreith beschreibt. Der rege Verkehr an der Donau bewirkte, dass Marbach rasch emporblühte. Von hier aus bestanden Handelsverbindungen mit Böhmen und Mähren. Die "böhmische Strass", "Böhmsteig" oder Donauweg genannt, nahm in Marbach seinen Anfang.1429 war Marbach bedeutende Ladstatt für Holz. Das Holz vom Ostrong wurde hier gestapelt und auch nach Wien geliefert. Wenn der Fährmann am Urfahr zahlende Gäste hatte, so musste er die Bürger aus Marbach unentgeltlich mitfahren lassen.1454 wurden verschiedene Marktrechte genau beschrieben, die die Bürger von Marbach hatten.1529 drangen die Türken auch bis Marbach vor. Viele Orte wurden zur Gänze niedergebrannt.1575 wird in Marbach zum ersten Mal ein Bader (Arzt) genannt.1578 gewährte Kaiser Rudolf II. auf Bitten des Herrschaftsbesitzers Kaspar von Lindegg dem Markt Marbach an der Thonaw, der bisher kein Wappen hatte, folgendes Wappen: "Einen roten Schild, zu unterst an einer Wasserquelle eine weisse Vormauer mit fünf Zinnen und Schiesslöchern, gleich darüber ein runder Turm mit zwei Gesimsen, unterhalb des ersteren drei schwarze Schiesslöcher, oberhalb derselben drei längliche Fensterlücken nebeneinander, wovon die mittlere grösser ist. Darüber ein ziegelfärbiges zugespitztes Dach mit einem goldenen Knopf und an den beiden oberen Ecken des Schildes ein sechseckiger goldener Stern."In den folgenden Jahrhunderten wurde Marbach vom Bauernkrieg (1596 - 1597), vom Dreissigjährigen Krieg (1618 - 1648) und vom "Schwarzen Tod" (Pest) (1679 - 1680) nicht verschont.1848, im Jahr der Revolution, nahm die Regierung die Verwaltung, die Gerichtsbarkeit und das Steuerwesen selbst in die Hand und ordnete diese nach einheitlichen Grundsätzen. Am 7. September 1848 wurde das Untertanenverhältnis gänzlich aufgehoben, Zehent und Robot abgeschafft, die ersten Bürgermeister gewählt und am 17. März 1849 die Selbstverwaltung der Gemeinden ausgesprochen. In unserem Gebiet wurden Bezirksgerichte mit Gendarmerieposten in Pöggstall und Marbach errichtet.Um die Donau besser überqueren zu können liess der Markt Marbach 1860 die sogenannte "fliegende Brücke" errichten. Diese wurde am 1. Juli 1860 feierlich vom Bischof Ignaz Feigerle eingeweiht (Pöchlarn bekam erst 1893 eine "fliegende Brücke"). 1903 wurde die "fliegende Brücke" dann auf eine Rollfähre umgebaut. Mit dem Kraftwerksbau in Melk musste auch die im Jahr 1954 angeschaffte Rollfähre eingestellt werden. Seit dem verkehrt das Fährschiff "Marbach" zwischen den Donauufern von Marbach und Krummnussbaum/Westbahn. Durch den Bau der Donaubrücke Klein Pöchlarn wurde aber auch der Betrieb des Fährschiffes eingestellt. Seit 2003 wird das Fährschiff, unter dem neuen Namen "MS Marbach", als Ausflugsschiff für Touristen angeboten.1926 wurde der Ort Marbach zum ersten Mal mit elektrischem Strom versorgt.1971 wurden die Orte Krummnussbaum, Marbach und Auratsberg zu einer Marktgemeinde zusammengeschlossen.Seit dieser Zeit hat sich die Marktgemeinde zu einem blühenden und wirtschaftlich gut situierten Ort entwickelt.

Quellenangabe: Die Seite "Marbach an der Donau.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 18. März 2010 14:04 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Marbach an der Donau.Geschichte.

Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs.Der Name "Marbach" wurde erstmals im Jahr 1144 namentlich erwähnt und bedeutete "Grenzbach". In dieser Urkunde kommt der Name jedoch nur zur Bezeichnung des Baches vor, der die Zehent und Pfarrgrenze von Münichreith beschreibt. Der rege Verkehr an der Donau bewirkte, dass Marbach rasch emporblühte. Von hier aus bestanden Handelsverbindungen mit Böhmen und Mähren. Die "böhmische Strass", "Böhmsteig" oder Donauweg genannt, nahm in Marbach seinen Anfang.1429 war Marbach bedeutende Ladstatt für Holz. Das Holz vom Ostrong wurde hier gestapelt und auch nach Wien geliefert. Wenn der Fährmann am Urfahr zahlende Gäste hatte, so musste er die Bürger aus Marbach unentgeltlich mitfahren lassen.1454 wurden verschiedene Marktrechte genau beschrieben, die die Bürger von Marbach hatten.1529 drangen die Türken auch bis Marbach vor. Viele Orte wurden zur Gänze niedergebrannt.1575 wird in Marbach zum ersten Mal ein Bader (Arzt) genannt.1578 gewährte Kaiser Rudolf II. auf Bitten des Herrschaftsbesitzers Kaspar von Lindegg dem Markt Marbach an der Thonaw, der bisher kein Wappen hatte, folgendes Wappen: "Einen roten Schild, zu unterst an einer Wasserquelle eine weisse Vormauer mit fünf Zinnen und Schiesslöchern, gleich darüber ein runder Turm mit zwei Gesimsen, unterhalb des ersteren drei schwarze Schiesslöcher, oberhalb derselben drei längliche Fensterlücken nebeneinander, wovon die mittlere grösser ist. Darüber ein ziegelfärbiges zugespitztes Dach mit einem goldenen Knopf und an den beiden oberen Ecken des Schildes ein sechseckiger goldener Stern."In den folgenden Jahrhunderten wurde Marbach vom Bauernkrieg (1596 - 1597), vom Dreissigjährigen Krieg (1618 - 1648) und vom "Schwarzen Tod" (Pest) (1679 - 1680) nicht verschont.1848, im Jahr der Revolution, nahm die Regierung die Verwaltung, die Gerichtsbarkeit und das Steuerwesen selbst in die Hand und ordnete diese nach einheitlichen Grundsätzen. Am 7. September 1848 wurde das Untertanenverhältnis gänzlich aufgehoben, Zehent und Robot abgeschafft, die ersten Bürgermeister gewählt und am 17. März 1849 die Selbstverwaltung der Gemeinden ausgesprochen. In unserem Gebiet wurden Bezirksgerichte mit Gendarmerieposten in Pöggstall und Marbach errichtet.Um die Donau besser überqueren zu können liess der Markt Marbach 1860 die sogenannte "fliegende Brücke" errichten. Diese wurde am 1. Juli 1860 feierlich vom Bischof Ignaz Feigerle eingeweiht (Pöchlarn bekam erst 1893 eine "fliegende Brücke"). 1903 wurde die "fliegende Brücke" dann auf eine Rollfähre umgebaut. Mit dem Kraftwerksbau in Melk musste auch die im Jahr 1954 angeschaffte Rollfähre eingestellt werden. Seit dem verkehrt das Fährschiff "Marbach" zwischen den Donauufern von Marbach und Krummnussbaum/Westbahn. Durch den Bau der Donaubrücke Klein Pöchlarn wurde aber auch der Betrieb des Fährschiffes eingestellt. Seit 2003 wird das Fährschiff, unter dem neuen Namen "MS Marbach", als Ausflugsschiff für Touristen angeboten.1926 wurde der Ort Marbach zum ersten Mal mit elektrischem Strom versorgt.1971 wurden die Orte Krummnussbaum, Marbach und Auratsberg zu einer Marktgemeinde zusammengeschlossen.Seit dieser Zeit hat sich die Marktgemeinde zu einem blühenden und wirtschaftlich gut situierten Ort entwickelt.

Quellenangabe: Die Seite "Marbach an der Donau.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 18. März 2010 14:04 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Bischofshofen.Sport.

  • International bekannt ist die Paul-Ausserleitner-Schanze durch das alljährlich am Dreikönigstag stattfindende Abschlussspringen der Vierschanzentournee. Die Grossschanze ist nach abgeschlossenen Umbauarbeiten auch nacht- und sommertauglich und stellt die zur Zeit grösste Mattenschanze der Welt dar. 1999 wurden hier im Rahmen der Nordischen Skiweltmeisterschaft die Bewerbe der Grossschanze abgehalten.
  • Sportklub Bischofshofen, dessen Fussballabteilung neben der Austria und dem SAK 1914 über drei Jahrzehnte zu den drei spielstärksten und erfolgreichsten Vereinen des Bundeslandes Salzburg gehörte. Zu den grössten Erfolgen des neunfachen Salzburger Landesmeisters zählen die Teilnahme an der Nationalliga in der Saison 1970/71 und das Erreichen ÖFB-Cup-Viertelfinales 1965.
  • Rad Kriterium statt.

Quellenangabe: Die Seite "Bischofshofen.Sport." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 9. Februar 2010 22:37 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Sportarten:
Rugby Auratsberg
Ausdruckstanz Auratsberg
Eisstockschiessen Auratsberg
Hallenfußball Auratsberg
American Football Auratsberg
Downhill Auratsberg
Freiklettern Auratsberg
Völkerball Auratsberg
Footvolley Auratsberg
Golf Auratsberg
Gehen Auratsberg
Beachvolleyball Auratsberg
Klippenspringen Auratsberg
Shuffleboard Auratsberg
Eiskunstlauf Auratsberg

Freizeitparks etc in Österreich
Sportplatzsiedlung Oberhaag
Sportalm Saalbach-Hinterglemm
Sportliga Alkoven
Bundessportheim Obergurgl Sölden
Reitsportgelände Marchegg
Naßfeld (auch Sportgastein) Bad Gastein
Sport center Mariapfarr
Sportplatzsiedlung-Nord Trieben
Sportschule Lindabrunn Enzesfeld-Lindabrunn

Bergsport:

Ruine Kropfsberg in Reith im Alpbachtal
Ebersdorfberg in Ebersdorf
Gaisberg in Kirchberg in Tirol
Bischofsberg in Deutsch-Griffen
Mittereibenberg in Liebenau
Gamperlberg in Minihof-Liebau
Hintereibenberg in Liebenau
Leitersdorfberg in Bad Waltersdorf
Roisenberg in Arbing

Wassersport:

See in Mieming
Badesee in Tulln an der Donau
Grabensee in Asperhofen
Landsee in Markt Sankt Martin
Am See in Kössen
Fasanensee in Himberg
Innernsee in Rottenbach
Zögernsee in Stockerau
Hinterthiersee in Thiersee



Berge: (Wi)
Hefferthorn Auratsberg


Die Seite Kategorie:Berg in Österreich aus der Wikipedia Enzyklopädie
Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Puchberg am Schneeberg.Geografie.Natur und Geologie.

Der grösste Teil des Gemeindegebiets besteht aus Wiesen, Feldern und Nadelwäldern. In den umgebenden Bergen entspringen fünf Bäche, der Sebastianbach, der Hengstbach, der Sierningbach, der Pfennigbach und der Losenheimer Bach.Über der untersten Gesteinsschicht des Wettersteinkalks tritt ein biogener Wettersteinkalk in Erscheinung. Darauf folgt ein makroskopisch auffälliges Gestein, in dem rötlichbraune bis graue, zentimetergrosse mikritische Kalkkomponenten mit hell-/dunkelgrau gebänderten Kalzitzementen verbunden sind. Diese Gesteinsschichten sind ebenso in der weiteren Umgebung zu finden. Lediglich an der Grenze zu Gutenstein befindet sich Gutensteiner Kalk.[3]

Quellenangabe: Die Seite "Puchberg am Schneeberg.Geografie.Natur und Geologie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 08:34 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Wanderpartner-Börse:
Wanderpartnerbörse - Auratsberg Österreich:

Du suchst interessante, neue Wanderpartner?
Du hast es satt, immer im Bekanntenkreis jemanden mitzuschleppen?
Du möchtest Leute mit deinem Hobby kennenlernen?
Dann melde dich jetzt an!

Wie kann ich als Wanderpartner teilnehmen?

Hier: Registrieren

+ Die Wanderpartnerbörse ist kostenlos.
+ Sie haben jederzeit Zugriff auf Ihre Daten.

Wanderpartner Auratsberg
Wandertouren Auratsberg
Unterkünfte und Reisen:



Nützliche Informationen:

Angebote / Inserate
Biete Spielzeug: dringendes Darlehensangebot Bludenz
Lage: Bludenz Kontakt: dringendes Darlehensangebot
Benötigen Sie ein Darlehen zur Finanzierung Ihres Projekts? Benötigen Sie ein dringendes Darlehen, um Ihre Schulden zu begleichen? Benötigen Sie einen Kredit, um Ihr Geschäft zu erweitern oder zu gründen? Benötigen Sie einen persönlichen Kredit? Wir bieten Darlehen aller Art an. Bei Interesse können Sie uns gerne über kontaktieren E-Mail: avantcworld@gmail.com, https://avantinc.webnode.com/ WhatsApp: 13219993670 Alexander Blak.

Wanderpartner Auratsberg